Ausbildung zur Jägerprüfung und zum Jagdschein

Die Ausbildung zur Jägerprüfung erfolgt in Theorie und Praxis in unseren Schulen und eigenen Lehrrevieren. Das Ausbildungsmaterial wurde von Wildmeister Siegfried Seibt entwickelt und im Team mit den Dozenten und Prüfern abgestimmt. Es wird ständig weiter entwickelt und entspricht dem neuesten Stand der jagdlichen Forschung.

Umfangreiche, auf die Prüfung abgestimmte Präparatesammlungen und jagdliches Anschauungsmaterial stehen den Jagdschulaspiranten zur Verfügung.

Die jagdliche Schießausbildung erfolgt auf Schießanlagen mit modernsten Jagdwaffen hervorragender Qualität und Präzision. Jedem Kursteilnehmer wird für jede Prüfungsdisziplin eine ihm von der Schäftung passende Waffe zugewiesen, mit der er sämtliche Schießübungen und selbstverständlich auch die Prüfung ablegen kann.  Die Schießausbildung erfolgt unter Ausschluß der Öffentlichkeit in kleinen Gruppen.

Die Ausbildung umfasst folgende Fachgebiete:

  • Jagdrecht
  • Wildbiologie - Jagdtierkunde
  • Wildkrankheiten - Lebensmittelrecht - kundige Person
  • Aufbrechen und Versorgen von erlegtem, jagdbaren Wild
  • Jagdbetrieb und Jagdpraxis
  • Hochsitzbau und Revierpflege
  • Jagdhundewesen und Hundeführung
  • Wildhege und Wildschutz
  • Land- und Waldbau
  • Naturschutz
  • Waffenrecht, Jagdwaffentechnik, Jagdwaffenhandhabung
  • Praktische Schießausbildung
  • Reviergänge, Ansitz- und Bewegungsjagden
  • Exkursionen.