Preise

Die genauen Preise siehe unter "Kurspläne, -termine und dann unter dem betreffenden Bundesland".
Die Preise sind  als Kurspreis gestaltet. Dieser setzt sich aus der Kursgebühr und der Kostenpauschale für die Nebenkosten wie Unterrichtsmaterial, Bücher, CD, DVD und den Schießkosten* gemäß Lehrplan zusammen. Dieser Kurspreis enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %.

Die staatliche Jägerprüfungsgebühr ist nicht enthalten, sondern wird separat angefordert. Der Grund hierfür liegt in der unterschiedlichen Preisgestaltung der einzelnen Bundesländer. Die Prüfungsgebühren betragen derzeit ca. € 120.- bis € 258.-. (Falknerprüfung € 135,.; Jägerprüfung Saarland € 240.-, RLP € 258.-, Niedersachsen € 200.-)

*) Schießkosten immer enthalten außer in Sachsen und Niedersachsen. Ebenso sind die Schießkosten in den Wochenendkursen nicht mehr enthalten, da aus unserer Erfahrung nicht jeder Teilnehmer alle Schießveranstaltungen besucht. Wir haben daher den Kurspreis gesenkt. Für jedes teilgenommene Schießen an den Wochenendkursen berechnen wir eine Pauschale von € 75.- (RP 85.-). Damit sind die Kosten planbar und transparent.

Die Preise sind, wegen unterschiedlicher Kostenstrukturen nicht an  allen Standorten gleich und betragen als Kursgebühr:

Preise 2017

Saarland:

3-Wochen-Komplettkurs                                                        € 2.790.-

Sonderpreis für Schüler, Studenten, Azubi                               € 2.690.-

2-Wochen-Kombikurs                                                            € 2.590.-

Sonderpreis für Schüler, Studenten, Azubi                               € 2.490.-

Ohne eLearning € 200.- Preisermäßigung

Wochenendkurs*                                                                   € 1.490.-

*) ohne Schießkosten. Es können bis zu sechs Schießveranstaltungen besucht werden. Je teilgenommenes Schießen beträgt die Kostenpauschale € 75.-.

Workshop Schießen                                                               € 125.-

Workshop Waffenhandhabung                                              € 125.-

Workshop Jagdpraxis                                                            € 200.-

Managerkurs/Einzelausbildung                                             € 5.990.-

Rheinland/Pfalz:

3-Wochen-Komplettkurs                                                       € 2.690.-

Sonderpreis für Schüler, Studenten, Azubi                              € 2.590.-

Wochenendkurs*                                                                  € 1.490.-

*) ohne Schießkosten. Es können bis zu sechs Schießveranstaltungen besucht werden. Je teilgenommenes Schießen beträgt die Kostenpauschale € 85.-.

Auf die Kurse in RLP gewähren wir für Mitglieder des LJV Rheinland/Pfalz einen Rabatt in Höhe von € 100.-, für den Wochenendkurs €50.-. :-)

Niedersachsen:                       

1-Woche Prüfungsintensivkurs*                                           €   999.-

Also Kombikurs (inkl. Papierunterlagen und eLearning)           € 1.490.-

*) ohne Schießkosten. Diese betragen für jede Schießveranstaltungen  € 129.-. Hinzu kommen € 39.50 für das Prüfungsschießen.

Sachsen:

3-Wochen-Kompaktkurs*                                                     € 1.790.-

Sonderpreis für Schüler, Studenten, Azubi                              € 1.690.-

*) ohne Schießkosten. Diese betragen für ca. 10 Schießen etwa € 950.-.

 

 



Die Prüfungsgebühren sind in den Kursgebühren nicht enthalten. Es handelt sich um "Fremdgelder" (Verwahrgelder) die wir an die Prüfungsbehörde weiterleiten.

Die Kursgebühren  enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %, die Prüfungsgebühr ist für uns "Fremdgeld" und somit umsatzsteuerfrei.

Die Prüfungsgebühren betragen derzeit:

Saarland Jägerprüfung € 240.-; Falknerprüfung € 135.-;

Rheinland/Pfalz: Jägerprüfung € 258.-;

Niedersachsen: Jägerprüfung € 200.- + Schießkosten derzeit € 30.-;

Sachsen: ca.  200.- (Umlageverfahren)

Stand: 11-2016

Geiz ist geil

Ein Spruch, den wohl jeder kennt!

Aber leider auf Jagdausbildung nicht so anwendbar ist wie auf einen vergleichbaren Gebrauchsgegenstand. Ein Bügeleisen, gleicher Hersteller und gleiches Modell kauft man dort, wo der Preis und der Service stimmt.

Jagdschulen nur nach dem Preis zu vergleichen wäre wie der Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

Die Jagdschulen Seibt sind seriös und bieten allerhöchste Qualität. Wildmeister Seibt, der heutige Schulungsleiter hat 1973 diese Ausbildungsvariante - gegen viele Widerstände eingeführt! Der Erfolg gab ihm Recht. Selbst Landesjagdverbände führen heute nach seiner Methode Jagdschulungen durch, von den vielen privaten Nachahmern ganz zu schweigen. Einige ehemalige Mitarbeiter der Jagdschulen Seibt führen heute selbstständig oder als Mitarbeiter Jagdschulbetriebe.

Vergleichen Sie neben dem Preis bitte auch die Leistung und Qualität des Ausbildungsbetriebes und der Lehrkräfte. Was haben Sie von einem Billigangebot, wenn der Jagdschein am Ende durch Wiederholungen, versteckte Kosten, Ärger oder Misserfolg doch teurer ist als bei einer seriösen Jagdschule. Qualität hat eben seinen Preis. Moderne, helle Schulungsräume, ausreichendes Anschauungsmaterial, hochwertige Ausbildungswaffen und entsprechend ausgebildetes Fachkräfte sind "billig" nicht zu haben.

Wildmeister Siegfried Seibt steht mit seinem Namen als Schulungsleiter für eine seriöse, moderne und zeitgemäße Jagdausbildung.

Seine zielgerichteten Schulungsunterlagen haben auch Ihren Niederschlag in den im Kosmos-Verlag erschienenen Fachbüchern wie "Grundwissen Jägerprüfung" und anderen, sowie in Jagd-Lehr DVDs und der App "Die Jägerprüfung" für Mac gefunden.

Alle unsere Wege der Jagdschulung führen zum Erfolg.

Wir wollen, dass Sie Jäger werden!