Falknerprüfung (aus organisatorischen Gründen finden diese nur im Saarland statt)

Um in Deutschland die "Beizjagd" (Falknerei) ausüben zu können, müssen folgende gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sein:

1.  Nachweis über bestandene Jägerprüfung (ggf. eingeschränkte Jägerprüfung ohne Waffenkunde und Schießen)

2. Nachweis über bestandene Falknerprüfung

Diese Prüfungen müssen nicht am Wohnort des Bewerbers, sondern irgendwo in Deutschland, also z.B. im Saarland, abgelegt und bestanden werden.

Nach Vorliegen dieser Voraussetzungen kann ein Falknerjagdschein gelöst werden.

Dieser Falknerjagdschein berechtigt:

a) Greifvögel und Falken zu Halten

b) die Beizjagd auszuüben

Unsere Ausbildungskurse:

 

Falknerlehrgang Nr. 9075, vom 20.10. - 28.10.2018

Falknerlehrgang Nr. 9076, vom 16.03. - 24.03.2019

Falknerlehrgang Nr. 9077, vom 02.10. - 11.10.2019

 

             Kursgebühr  € 799.- + staatliche Prüfungsgebühr (€ 135.-)

 

"Eingeschränkte Jägerprüfung" ohne Waffen- und Schießwesen, Grundschulung, Endteil mit Prüfung, Termine nach Rücksprache,              Kurspreis € 1.299.- + staatliche Prüfungsgebühr € 240.-.

Seit vielen Jahren haben wir an

allen Falknerprüfungen eine Erfolgsquote von fast 100 %!

In den Lehrgängen ist die Prüfung integriert. Wir legen größten Wert auf eine praktische Unterweisung. Deshalb arbeiten unsere Kursteilnehmer in einer Falknerei aktiv mit. Damit jeder tatsächlich auch praktisch mit den Greifen, Falken und Eulen umgehen kann, begrenzen wir die Teilnehmerzahl. Eine Massenabfertigung nach dem Motto: schnell, schnell. preiswert, billig - lehnen wir ab.

Wir bieten Qualität aus unserer Grundeinstellung, der Würde zum Tier.


Im Kurspreis sind sämtliche Lehrmaterialien und Skripte etc. enthalten.

Stundenplan Falknerausbildung